Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Kulissengespräche

Parteitag für Kurz am 1. Juli

Archivbild: Sebastian Kurz
Archivbild: Sebastian KurzAPA/HERBERT PFARRHOFER
  • Drucken

In Linz beginnt's auch mit der offiziellen Kür des ÖVP-Obmannes, wie der „Presse“ aus Parteikreisen bestätigt wurde.

Also doch vor dem Sommer: Zuletzt war unklar gewesen, ob der nächste ÖVP-Bundesparteitag mit der Wahl von Außen- und Integrationsminister Sebastian Kurz zum Parteiobmann erst Anfang September und noch vor der Parlamentssommerpause stattfindet. Jetzt steht, wie der „Presse“ aus Parteikreisen bestätigt wurde, fest, dass es bereits am Samstag, 1. Juli, soweit sein wird.

Gastgeber der Kür des neuen schwarzen Hoffnungsträgers wird Oberösterreichs seit April amtierender Landeshauptmann Thomas Stelzer sein, der selbst wie Kurz aus der Jungen VP kommt. Denn inzwischen ist geklärt, dass Linz Schauplatz der Inthronisation des bereits 17. Obmanns der zur „neuen Volkspartei“ mutierten ÖVP sein wird.

Damit wird die oberösterreichische Landeshauptstadt vor dem Parlamentskehraus Anfang Juli zu einem Zentrum der Bundespolitik. Denn die Grünen sind nur sechs Tage vor der Kür von Kurz mit ihrem Bundeskongress ebenfalls zu Gast in Linz. Dabei steht die Wahl der Tiroler Vizelandeschefin Ingrid Felipe zur Nachfolgerin der am 18. Mai zurückgetretenen Eva Glawischnig als Bundesparteichefin auf dem Programm.

Außerdem wird die grüne Bundesliste für die Nationalratswahl bei diesem Bundeskongress beschlossen. Der oberste Platz ist vergeben: Spitzenkandidatin wird die EU-Parlamentarierin Ulrike Lunacek. Was Grüne und die Kurz-ÖVP in Linz noch verbindet? Aus der Stahlstadt an der Donau stammt der frühere Bundesrat Efgani Dönmez, der nun den Grünen den Rücken gekehrt hat, nachdem er nach einer Abstimmungsniederlage aus der Länderkammer bugsiert worden ist. Nicht nur in Oberösterreich wird spekuliert, dass Dönmez für die Kurz-ÖVP für die Nationalratsliste kandidieren könnte.

In Linz steht auch eine der nächsten ÖVP-Personalrochaden auf dem Programm. Am Dienstag, 13. Juni, wird der nunmehrige Altlandeshauptmann Josef Pühringer bei einer Tagung des oberösterreichischen Seniorenbundes zum Nachfolger seines Vorgängers als Landeshauptmannes, Josef Ratzenböck bestellt. Pühringer strampelte sich beim Radwandertag des ÖVP-Seniorenbundes in Ottensheim bei Linz am Mittwoch schon ordentlich ab.

Zum Wechsel von Ratzenböck zu Pühringer sind auch Obleute anderer ÖVP-Bünde geladen. Für immerhin drei der sechs schwarzen Bündechefs ist Oberösterreich die engere Heimat: für Wirtschaftsbundchef Christoph Leitl; für Bauernbundpräsident und Langzeitparlamentarier Jakob Auer und für ÖAAB-Bundesobmann August Wöginger, der in der Gunst von Neo-ÖVP-Chef Kurz weit oben rangiert.

E-Mails an: karl.ettinger@diepresse.com