Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Porsche 911 Turbo S: Goldige Kleinserie für Enthusiasten

Ein extravagantes Sammlerstück aus dem Hause Porsche.Porsche
  • Drucken

Die limitierte Sonderserie Porsche 911 Turbo S "Exclusive Edition" ist stärker, auffälliger und vor allem teurer als der Normal-Turbo-S. Für eines dieser Porsche-Goldstücke ist ein satter Aufpreis von 55.000 Euro fällig.

Porsche legt beim 911 Turbo S noch einmal Hand an und bietet das Spitzenmodell der Sportwagen-Familie auch als Exclusive Series an.

Nur 500 Stück produziert

Die Kleinserie wird tatsächlich von der Werksmanufaktur in Handarbeit veredelt. Auf 500 Exemplare ist sie limitiert, die Wagen rollen nun in den Handel.

 

Porsche

Mit einem Werksleistungskit legt der 3,8-Liter-Biturbo-Boxermotor um 27 auf 607PS zu. Das maximale Drehmoment des Sechszylinders wird mit 750Nm angegeben. Damit soll der 911 Turbo S Exclusive Series in 2,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h sprinten.

Optische Veränderungen

Auch optisch wird der Sonder-Elfer unverwechselbar. So trägt der goldgelb lackierte Sonder-Elfer unter anderem eine Fronthaube, ein Dach und Seitenschweller aus Carbon. Die Kotflügel zieren Porsche Exclusive Manufaktur-Plaketten. Im Innenraum wartet tet Porsche mit elektrisch einstellbaren Leder-Sportsitzen, beleuchteten Carbon-Einstiegsleisten sowie goldfarbenen Kontrastnähten auf.

 

Porsche

Porsche-Hype

So viel Exklusivität hat ihren Preis: Stolze 25 Prozent schlägt Porsche für die Handarbeit auf und verlangt für das Sondermodell 259.992 Euro. Extras gibt es natürlich auch: Für ein maßgefertigtes Gepäckset und einen eigens von Porsche Design entworfenen Chronografen sind nochmal 15.000 Euro zu bezahlen.

(red.)