Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Heuer schon 700.000 Gäste in Wiener Bädern

Symbolbild
SymbolbildAPA/ROLAND SCHLAGER
  • Drucken

Die städtischen Freibäder verzeichneten seit Saisonbeginn mehr als dopplet so viele Besucher wie im selben Zeitraum des Vorjahres.

Mit Beginn der Hitzewelle suchen die Wiener verstärkt Abkühlung in den Freibädern. Am Montag zählten die städtischen Bäder noch 27.000 Badegäste, am Dienstag waren es bereits 59.000. Insgesamt besuchten seit Saisonbeginn mehr als doppelt so viele Menschen wie im Vorjahr die Wiener Freibäder.

Von 2. Mai bis zum gestrigen Dienstag verzeichneten die Wiener Bäder 693.000 Besucher. "Das ist eine Steigerung von 133 Prozent gegenüber dem Vorjahr", sagte Bädersprecher Martin Kotinsky am Mittwoch. Damals waren es im selben Zeitraum knapp 300.000 Gäste.

Spitzenwerte erwarten die Bäder auch für das Wochenende. Am Sonntag könnten mehr als 100.000 Besucher gezählt werden. Das Donauinselfest könnte die Besucherzahlen allerdings etwas nach unten drücken. Dass im Juni noch der Besucherrekord aus dem ebenfalls sehr heißen Sommer 2003 erreicht wird, glaubte Kotinsky nicht. Damals waren es alleine im Mai und im Juni knapp 1,5 Mio. Badegäste. Allerdings stehe man derzeit auch erst am Beginn der Hitzewelle. "In den nächsten Tagen ist noch viel drinnen", meinte Kotinsky.

(APA)