Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schelling-Sprecher Frischmann wechselt zu Kurz

ÖVP-Chef Sebastian Kurz baut sein Team aus.
ÖVP-Chef Sebastian Kurz baut sein Team aus.(c) Reuters
  • Drucken

Der 36-jährige Tiroler wird Sprecher des ÖVP-Bundesparteiobmannes. Außerdem soll er die Kommunikation zu den Ländern und Bünden koordinieren.

Der neue ÖVP-Chef Sebastian Kurz bastelt weiter an seinem Team: Nun holte er sich Johannes Frischmann, bisher Sprecher bei Finanzminister Hans Jörg Schelling, in sein Presse-Team. Der 36-jährige Tiroler wird Sprecher von Kurz in seiner Rolle als Bundesparteiobmann und Spitzenkandidat. Außerdem soll er die Kommunikation zu den Ländern und Bünden koordinieren.

Frischmann werkte auch schon für die Tiroler Volkspartei und den schwarzen Parlamentsklub, bevor er ins Finanzministerium kam. Schellings erste Sprecherin Michaela Berger wechselt, wie die "Presse" berichtet hat, per 1. September zur Hypo NOE Gruppe Bank AG, wie vergangene Woche bekannt wurde.

Als erster und zweiter Sprecher von Kurz in der Regierung fungieren weiterhin Gerald Fleischmann und Etienne Berchtold. Kommunikationschef der Volkspartei bleibt Jochen Prüller, der für die Betreuung von Generalsekretärin Elisabeth Köstinger sowie allen Fragen zur Volkspartei im Wahlkampf und zur Kampagne zuständig ist.

Anfang der Woche hatte Kurz den bisherigen Ö3-Moderator Peter L. Eppinger als Gesicht und Stimme seiner "Bewegung" präsentiert. Er soll etwa moderieren und auf Social Media kommunizieren.

Felicitas Herberstein spricht ab Juli für Schelling

Finanzminister Schelling hat ab 10. Juli mit Felicitas Herberstein eine neue Pressesprecherin. Die 39-Jährige beriet zuletzt als Senior Consultant bei "Rosam.Grünberger Change Communications" Kunden aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Kultur.

Und noch ein Wechsel wurde am Mittwoch bekannt: Die stellvertretende Kabinettschefin von Familienministerin Sophie Karmasin (ÖVP), Bernadett Thaler, leitet ab 17. Juli 2017 die Sektion "Familien und Jugend". Die geborene Niederösterreicherin wird mit 35 Jahren die jüngste Sektionschefin Österreichs. Sie ist laut einer Aussendung seit über 15 Jahren in der Familien- und Frauenpolitik aktiv und seit 2015 stellvertretende Kabinettschefin.

(APA)