Schnellauswahl

Betagtes Ehepaar in Linz getötet: Verdächtiger stellt sich

Einsatzkräfte beim Tatort
Einsatzkräfte beim TatortAPA/LAUMAT.AT/MATTHIAS LAUBER
  • Drucken

Bei einem Brand wurden in Linz die Leichen einer 85-jährigen Frau und ihres 87-jährigen Mannes gefunden. Ein 50-jähriger Verdächtiger hat sich gestellt.

In Linz ist am Freitagvormittag ein betagtes Ehepaar in seinem brennenden Haus tot aufgefunden worden. "Wir gehen von einem Doppelmord aus, die Auffindungssituation lässt gar keinen anderen Schluss zu", sagte Polizei-Sprecher David Furtner. Ein Verdächtiger habe sich gestellt und sei geständig.

Um 9.44 Uhr meldete ein Nachbar bei der Feuerwehr, dass er im Einfamilienhaus des 87-jährigen und seiner 85-jährigen Frau einen Knall gehört habe und vermute, dass es zu einer Verpuffung gekommen sei. Als Rettung und Feuerwehr eintrafen und die Türe öffneten, brannte es tatsächlich in der Küche.

In den Räumlichkeiten fanden die Einsatzkräfte die Leichen der beiden Bewohner. Laut Polizei sei sofort klar gewesen, dass sie gewaltsam zu Tode gebracht wurden und nicht durch das Feuer ums Leben gekommen sind. Zur Todesursache und anderen Details der Tat wollten die Kriminalisten aus ermittlungstaktischen Gründen vorerst nichts sagen. Nur soviel: Der Täter habe wohl erst nach der Tat das Feuer gelegt.

Noch am Vormittag stellte sich ein etwa 50-jähriger Mann bei der Polizei und gestand. Er sei nicht mit den Opfern verwandt. Ob er sie kannte und in welcher Beziehung er zu dem Ehepaar gestanden sei, sei noch Inhalt von Ermittlungen. Ein Raubmord könne nicht ausgeschlossen werden.

 

 

(APA)