Schnellauswahl

Amazon geht unter die Weinbauern

A Yealands Estate vineyard near Blenheim
US-amerikanischer King Estate Vinery produziert für Amazon(c) REUTERS (Reuters Staff)
  • Drucken

Vorerst werden nur nur drei Sorten in sehr begrenzten Mengen angeboten. Dementsprechend hoch sind die Preise.

Amazon verkauft in den USA künftig über sein virtuelles Regal auch eigenen Wein. Im Angebot sind zwei Rotweine und ein Weißwein der Marke Next, mit stolzen Preisen. Vertrieben werden die edlen Tropfen auf der Plattform Amazonwine.com. Die Weine laufen unter der Marke Next und sollen 20, 30 und 40 US-Dollar pro Flasche kosten. Amazon lässt den Wein von der US-amerikanischen King Estate Vinery produzieren, berichtet die Plattform golem.de.

Entgegen dem sonstigen Geschäftsmodell bei Amazon wird es zunächst ein ziemlich kleines Angebot geben, denn von den drei Sorten werden nur jeweils 1500 Kisten verkauft. In der günstigeren Preislage wird der Pinot Gris angeboten, in der teursten ein Pinot Noir. Ob Amazon für andere Verkaufs- und Weinregionen ebenfalls eigene Weinmarken plant, ist nicht bekannt. Das Onlinehändler übernahm Mitte Juni 2017 für rund 13,7 Milliarden US-Dollar bereits die weltgrößte Biosupermarktkette Whole Foods Market.

>>> Bericht auf "golem.de"

(red.)