Schnellauswahl

Geld angekommen: KTM-Chef Pierer überwies ÖVP Rekordsumme

Der Rechnungshof veröffentlichte am Dienstag die angekündigte Großspende von KTM-Chef Stefan Pierer in der Höhe von 436.563 Euro.

Der Rechnungshof veröffentlichte die angekündigte Großspende von KTM-Chef Stefan Pierer in der Höhe von 436.563 Euro.

KTM-Chef Stefan Pierer hat seine schon länger angekündigte Großspende an die ÖVP überwiesen. Der Rechnungshof hat die 436.563 Euro am Mittwoch auf seiner Homepage veröffentlicht. Eine solche Offenlegung durch den Rechnungshof ist bei Großspenden über 50.000 Euro vorgeschrieben.

Die unrunde Spendensumme Pierers kam deshalb zustande, weil der KTM-Chef angekündigt hatte, alle bis 31. Juli eingehenden Parteispenden zu verdoppeln. Tatsächlich überwiesen wurde das Geld nach ÖVP-Angaben erst jetzt. Weil es eine fixe Zusage Pierers gebe, hatte die ÖVP die Summe  online bereits öffentlich gemacht. Nach Eingang des Geldes wurde Betrag nun auch, wie vorgeschrieben, dem Rechnungshof gemeldet.

Pierer vor Haselsteiner

Unter den Großspendern des heurigen Jahres ist Pierer mit seiner Zuwendung an die "Österreichische Volkspartei Bundespartei" neuer Spitzenreiter. Bisher lag NEOS-Gönner Hans Peter Haselsteiner mit 398.000 Euro in Führung.

Die ÖVP hat neben KTM-Chef Stefan Pierer eine Reihe weiterer Großspender gewonnen. In Summe kommt die Partei damit auf mehr als eine Mio. Euro an Wahlkampfspenden, wobei der Anteil der Kleinspender an den Gesamteinnahmen merklich zurückgegangen ist. Die zweitgrößte Summe für die ÖVP kommt vom Wiener Babyartikel-Spezialisten MAM mit 40.000 Euro.

(APA)

Die ÖVP betont die große Anzahl an Kleinspenden, große Sprünge macht Sebastian Kurz im Wahlkampf aber vor allem dank einiger Großspender.
Innenpolitik

ÖVP: Mit neuen Großspendern über die Millionengrenze

Babyartikel-Hersteller MAM, Bilderversand Happy Foto und Immobilienunternehmer Muzicant spenden für die ÖVP, die laut Umfragen nun auch in Wien vor der SPÖ liegt.
Stefan Pierer
Innenpolitik

KTM-Chef Pierer spendet der ÖVP 436.563 Euro

Mit der von Pierer angekündigten Verdoppelung hat die ÖVP 872.926 Euro von knapp 2600 Spendern eingenommen. Die SPÖ warnt vor "amerikanischen Verhältnissen".
Stefan Pierer
Innenpolitik

KTM-Chef Pierer verdoppelt bis Ende Juli Spenden für ÖVP

Die ÖVP will bis jetzt rund 103.000 Euro gesammelt haben. Die Gesamtsumme, die bis Ende Juli einlangt, will Stefan Pierer verdoppeln, weil er in Sebastian Kurz "eine neue Politikergeneration" sieht.
Kurz beim Bundesparteitag der ÖVP,
Innenpolitik

"Neue Volkspartei" will Wahlkampf über Spenden finanzieren

Sebastian Kurz will seinen Wahlkampft durch Crowdfunding finanzieren. Dazu wurde ein Online-Spenden-Tool eingerichtet. Es sollen die gleichen Transparenz-Standards angelegt werden, wie sie Alexander Van der Bellen setzte.