Schützenhöfer – „Opfer“ und Profiteur von Kurz

Hermann Schützenhöfer und Sebastian Kurz
Hermann Schützenhöfer und Sebastian KurzAPA/ERWIN SCHERIAU
  • Drucken

Kulisse Die steirische ÖVP und Landeshauptmannpartei musste ihren Parteitag verschieben, nun ist der 7. Oktober fix.

Der kurzfristige Wechsel an der ÖVP-Bundesparteispitze von Vizekanzler Reinhold Mitterlehner zu Außenminister Sebastian Kurz Mitte Mai hat viele Terminpläne durcheinander gewirbelt und letztlich zu vorgezogenen Nationalratswahlen am 15. Oktober geführt. Einer der Leidtragenden war die steirische ÖVP mit Landeshautmann Hermann Schützenhöfer.

Die Steirer mussten ihren für den 1. Juli vorgesehenen ÖVP-Landesparteitag absagen und verschieben, weil an diesem Datum der ÖVP-Bundesparteitag in Linz mit der Kür von Kurz zum neuen Bundesparteichef angesetzt wurde.


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.