Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Auch Meilenprogramm von Air Berlin ist pleite

GERMANY-AVIATION-AIR-BERLIN
Vielflieger könnten durch die Finger schauenAPA/AFP/PATRIK STOLLARZ
  • Drucken

Kunden der insolventen Fluglinie Air Berlin konnten ihre gesammelten Flugmeilen schon seit Tagen nicht mehr gegen Gratisflüge oder andere Prämien einlösen.

Nach der Pleite von Air Berlin hat auch das das Vielfliegerprogramm der Fluggesellschaft einen Insolvenzantrag gestellt, berichtet das "Handelsblatt". Topbonus gehört zu 70 Prozent der arabischen Fluglinie Etihad, Air Berlin hält 30 Prozent der Anteile. „Aufgrund der aktuellen Situation von Air Berlin und dem unmittelbaren Zusammenhang für das Vielfliegerprogramm hatte Topbonus keine andere Wahl, als diesen Schritt zu gehen“, teilte eine Sprecherin am Freitag mit.

Kunden der insolventen Fluglinie Air Berlin konnten ihre gesammelten Flugmeilen schon seit Tagen nicht mehr gegen Gratisflüge oder andere Prämien einlösen. "Wir müssen das Meilensammeln und das Meileneinlösen solange aussetzen, bis wir Klarheit über die Situation bei Air Berlin erlangt haben", hatte Topbonus erklärt.

>>> Bericht im "Handelsblatt"

(red.)