Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Gründer kaufen Shape-Line-Figurstudios nach der Pleite zurück

TANZER Richard / WB
  • Drucken

Die Unternehmensgruppe Shape-Line wird nach der Millionenpleite wieder von ihren alten Mödlinger Eigentümern geführt.

Die beiden Gründer und Ex-Geschäftsführer der Shape-Line-Figurstudios, Sonja und Willi Diem, hatten ihre Anteile im Jahr 2016 an eine belgisch/österreichische Investorengruppe verkauft. Anfang August mußte das Unternehmen, zu dem sechs eine Standorte und 22 Franchisebetreiabe gehörte, mit Passiva von rund einer Million Euro Konkurs anmelden. Eine Fortführung des Unternehmens sei wirtschaftlich nicht möglich bzw. mit Verlusten verbunden, hieß es damals. Doch nun haben die Diems das Ruder wieder übernommen. Sonja Diem berichtete am Mittwoch von intensiv und rasch geführten Verhandlungen mit de Masseverwalterin.

"Wir sind stolz, jetzt wieder die volle Verantwortung für das Unternehmen zu haben. Die Ergebnisse waren 21 Jahre lang immer positiv, wir wollen weiter wachsen. Auch das Franchisemodell ist Geschichte. Heute gibt es trendigere Modelle der Zusammenarbeit unter einer Marke", teilte sie mit.

Die Shape-Line-Gruppe mit insgesamt 65 Mitarbeitern hat Standorte in Wien, Niederösterreich, Kärnten, Berlin und Zürich. Die neue Shape-Line-Figurstudio GmbH ist seit 28. August im Firmenbuch eingetragen. Geschäftsführer sind Willi Diem und Laszlo Nagy, der mit 15 Prozent beteiligt ist.