Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Gudenus holt sich serbischen Wahlaufruf für FPÖ

Johann Gudenus
Johann GudenusDie Presse
  • Drucken

Wiens Vizebürgermeister Johann Gudenus besuchte den Chef der Partei "Einheitliches Serbien", Dragan Markovic.

Der Wiener Vizebürgermeister Johann Gudenus (FPÖ) hat diese Woche in der zentralserbischen Stadt Jagodina den Chef der Partei "Einheitliches Serbien", Dragan Markovic, getroffen. Dieser rief dabei laut serbischen Medienberichten die in Österreich lebenden Serben auf, bei der Nationalratswahl für die FPÖ zu stimmen. Die Pressesprecherin von Gudenus bestätigte das Treffen.

Gudenus habe am Dienstag einen Kurztrip aus privaten Gründen unternommen, so die Sprecherin am Donnerstag. Markovic ist im serbischen Parlament für die Beziehungen zwischen Österreich und Serbien zuständig. Laut Gudenus haben in Wien 150.000 und in Österreich insgesamt 300.000 Menschen serbische Wurzeln.

Markovics Partei "Einheitliches Serbien" ist mit sechs Abgeordneten im Parlament in Belgrad vertreten und hatte im Juni als kleiner Bündnispartner der mitregierenden Sozialisten der neuen serbischen Ministerpräsidentin, Ana Brnabic, die Unterstützung verweigert. Brnabic ist Serbiens erste Frau an der Regierungsspitze, dazu bekennend lesbisch.

(APA)