Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Fußball

Rapid punktet, hat aber ein "Kartenproblem"

FUSSBALL: TIPICO-BUNDESLIGA / RED BULL SALZBURG - SK RAPID WIEN
APA/KRUGFOTO
  • Drucken

Analyse: Vier Ausschlüsse in sieben Runden dokumentieren, dass in Hütteldorf Routine und nötige Raffinesse fehlen. Das 2:2 gegen Salzburg gibt dennoch Hoffnung, obwohl der Sieg noch verspielt wurde.

Wien. Ein Remis in Salzburg ist für jeden Bundesligaklub ein erfreuliches Ergebnis – besonders dann, wenn man es wie Rapid mit nur zehn Mann geschafft hat. Dass Grün-Weiß den 2:2-Ausgleich durch Dabburs Seitfallzieher erst in der letzten Spielminute hinnehmen musste, scheint doppelt bitter. Denn die Mannschaft von Goran Djuricin hätte gewinnen können; Bolingoli-Mbombo lief allein auf Salzburgs Tor zu, sein Schuss zappelte allerdings im Fangnetz vor den Tribünen.