SPÖ-Papier: Kern „ungemein eitel“ und „eine Prinzessin“

NR-WAHL: PULS 4-DUELL / KERN
APA/HERBERT NEUBAUER

Ein SPÖ-Insider soll wenig schmeichelhafte Informationen über den Bundeskanzler geliefert haben.

Auch wenn sich die SPÖ inzwischen von ihrem Berater Tal Silberstein losgesagt hat, ist das Kapitel für die Partei noch nicht ausgestanden. Laut der Tageszeitung „Österreich“ ließ sich Silberstein im Februar von einem SPÖ-Insider eine Analyse der Kampagnenfähigkeit der SPÖ schicken. Und darin befanden sich auch wenig schmeichelhafte Worte über Parteichef Christian Kern.

„Ein wesentliches Problem ist die Sprunghaftigkeit des Kanzlers“, heißt es in dem Papier. Deshalb passiere „vieles unkoordiniert und mangels Plan oft auch aus reinem Zufall“. Kern wird als unerfahren, nicht belastbar („fit, aber eine schwache Grundkonstitution“), „unsicher“ und „ungemein eitel“ dargestellt - er sei wie „eine Prinzessin“. Der Kanzler habe „ein äußerst schwaches Nervenkostüm und ein Glaskinn“. Er halte „Kritik nicht aus und reagiert nervös, um nicht zu sagen panisch“, meint zumindest der Insider.

Das Papier enthält diverse Empfehlungen, wie die SPÖ eine Wahl doch noch gewinnen könne. So wird empfohlen, dass Kern den langgedienten Minister Alois Stöger aus der Regierung entfernt und so Führungskompetenz zeigt.

Nationalratswahl 2017

Die Nationalratswahl findet am 15. Oktober 2017 statt. Bundesweit treten zehn Listen an: SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grüne, Neos, Liste Pilz, Weiße, FLÖ, KPÖ PLUS, GILT.

Wahlprogramme: Was fordern die im Nationalrat vertretenen Parteien? Die Wahlprogramme von SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grüne und Neos im Überblick.

TV-Duelle und Chats: ORF und Privatsender veranstalten TV-Duelle. Die „Presse“ lädt alle Spitzenkandidaten der bundesweit antretenden Parteien zu Live-Chats: TV-Duelle und Chat-Termine im Überblick.

„Presse“-Services zur Wahl: Rainer Nowaks Wahlbriefing täglich um 7 Uhr in Ihrer Mailbox; das Wahlabo für 8 Wochen um 8 Euro; WhatsApp-Service; SMS-Service.

 


[NV75S]

Mehr erfahren

Piano Position 1