Schnellauswahl

Studenten, gefangen im Netz?

Wie digitales Leben und Lernen funktioniert - von der Liebe bis zur Videovorlesung. Was man für den Job braucht. Und warum das digitale Leben nicht so schlimm ist, wie manche finden. Ein Dossier zum Semesterstart.
Von Bernadette Bayrhammer, Julia Neuhauser, Michael Köttritsch, Andrea Lehky, Andreas Tanzer, Cornelia Holzbauer und Philipp Aichinger

Digitales Leben und Lernen ist inzwischen selbstverständlich. Und praktisch. Manchmal allerdings auch wieder nicht ganz so. Nicht nur, weil man dafür Strom braucht oder zwischendurch der Akku immer wieder ausgeht. Zum Semesterbeginn haben wir uns angesehen, wie Studierende damit umgehen.

Warum das digitale Leben nicht ganz so schlimm ist, wie viele ältere Menschen finden – obwohl inzwischen auch die Liebe schon oft virtuell stattfindet. Wie digital die Hochschulen eigentlich schon sind – und was es bringt, zu Hause brav Video zu schauen. Was es an digitalen Kompetenzen für den Job braucht. Welche Gratisprogramme es gibt, um das Referat an der Uni etwas aufzufetten. Und wie es gelingt, ab und zu einmal eine kleine digitale Pause einzulegen.

 

Fünf Porträts

Fünf Porträts

Wie digital lebst und lernst du?

Alles online, von der Lerngruppe bis zum Vorlesungsvideo? Oder doch noch der gute alte Collegeblock? UniLive hat fünf Studierende an ihrem Lieblingslernplatz getroffen.
Uni Live

Alles digital, vom Verlieben bis zum Entlieben

Vom Verlieben bis zum Schlussmachen ist fast jeder Lebensbereich digitalisiert. Das ist verdammt praktisch. Aber manchmal verpasst man etwas. So schlimm, wie es die Eltern oder andere ältere Semester finden, ist es jedoch auch wieder nicht.

Digital Detox

Digital Detox liegt im Trend. Das digitale Fasten fällt vielen jungen Menschen schwer.
Digital Detox

Von der Schwierigkeit, digital zu fasten

Digital Detox nennt sich ein neuer Trend: Dabei wird das Smartphone ausgeschaltet und das Internet gemieden. Das funktioniert nicht immer. Man kann sich allerdings selbst austricksen.

Digitale Lehre

Digitale Lehre

Video schauen statt Vorlesung hören

Es gibt keine Hochschule, die sich überhaupt nicht mit digitaler Lehre beschäftigt. Einzelne Professoren sind Vorreiter und schaufeln mit neuen Medien etwa Zeit für Debatten frei. Dafür müssen die Studenten zu Hause brav Video schauen.

Software für Studenten

Software für Studenten

Software für Studenten: Die günstige Alternative

Das Studentenleben ist nicht immer ganz billig. Auch hilfreiche oder gar notwendige Software kann das oft knappe Budget belasten. Doch für viele teure Standard-Lösungen gibt es eine (fast) ebenso gute Gratis-Variante.

Konkurrenz für Lehrende

Konkurrenz für Lehrende

Das digitale Paralleluniversum

Laptops, Tablets und Co. sind Arbeitsgeräte, die ablenken können. Für Lehrveranstaltungsleiter sind sie auch Konkurrenten im Hörsaal. Vom Kampf um die Aufmerksamkeit.

Skills für den Job

Skills für den Job

Wie hoch ist dein DQ?

Die Frage nach der Digitalen Intelligenz stellt niemand ausdrücklich. Implizit will jeder Recruiter wissen, wie digitalaffin Bewerber sind. Was sollte man draufhaben?

Die Uni-Glosse

Die Uni-Glosse

Modern Times

Unsere Unis werden immer moderner. Stellt sich die Frage, wohin mit den ganzen Semesterpickerln. Die Uni-Glosse.