Schnellauswahl

ORF-Duell: Kurz zieht gegen Strolz seinen "Joker"

Josef Moser
Josef MoserREUTERS
  • Drucken

Der ÖVP-Chef schickt Ex-Rechnungshof-Präsident Moser in die Konfrontation gegen Neos-Obmann Strolz.

ÖVP-Chef Sebastian Kurz zieht bei der ORF-Konfrontation am Dienstag seinen "Joker" und lässt sich gegen Neos-Chef Matthias Strolz vertreten. Statt dem Parteichef in den Ring steigen wird Ex-Rechnungshof-Präsident Josef Moser, der mit Platz drei auf der Bundesliste auf einem sicheren Nationalrats-Ticket sitzt, gab die ÖVP bekannt.

Der ORF gibt allen Spitzenkandidaten für die Nationalratswahl die Möglichkeit, sich bei einer der Konfrontationen vertreten zu lassen. Strolz schickte Irmgard Griss in die Konfrontation gegen FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, und dieser wiederum Norbert Hofer in die Auseinandersetzung mit der Grünen Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek.

>> Der Wahlkampf im TV

 

Nationalratswahl 2017

Die Nationalratswahl findet am 15. Oktober 2017 statt. Bundesweit treten zehn Listen an: SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grüne, Neos, Liste Pilz, Weiße, FLÖ, KPÖ PLUS, GILT.

Wahlprogramme: Was fordern die im Nationalrat vertretenen Parteien? Die Wahlprogramme von SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grüne und Neos im Überblick.

TV-Duelle und Chats: ORF und Privatsender veranstalten TV-Duelle. Die „Presse“ lädt alle Spitzenkandidaten der bundesweit antretenden Parteien zu Live-Chats: TV-Duelle und Chat-Termine im Überblick.

„Presse“-Services zur Wahl: Rainer Nowaks Wahlbriefing täglich um 7 Uhr in Ihrer Mailbox; WhatsApp-Service; SMS-Service.

 

(APA)