Schnellauswahl

TV-Duell Moser vs. Strolz: ORF-Moderator will nicht über alles sprechen

Neos-Chef Strolz und der ehemalige Rechnungshof-Präsident Moser.
Neos-Chef Strolz und der ehemalige Rechnungshof-Präsident Moser.(c) APA (Herbert Neubauer)
  • Drucken

Ticker-Nachlese Das Duell zwischen "Joker" Josef Moser, der für ÖVP-Chef Kurz einsprang, und Neos-Chef Strolz war sehr seriös. Für Verwunderung sorgte ORF-Moderator Tarek Leitner.


Im sechsten Duell des ORF zur Nationalratswahl 2017 trafen ÖVP-Kandidat und Ex-Rechnungshof-Präsident Josef Moser und Neos-Chef Matthias Strolz aufeinander. Moser zog als "Joker" für ÖVP-Obmann Sebastian Kurz in die Konfrontation - jeder Spitzenkandidat darf sich ja einmal vertreten lassen. Das Duell kann als seriös und rar an Höhepunkten eingestuft werden. Allzu lange diskutierten die Kontrahenten etwa über die Transparenzdatenbank. Teilweise eher in Form des Monologs als des Dialogs - "Referat" nannte das ORF-Moderator Tarek Leitner einmal im Fall Strolz.

Zu Beginn des wenig aufgeregten Gesprächs stand wieder einmal einer, der gar nicht da war: Politberater Tal Silberstein. Nach den neuesten Entwicklungen in dem Fall, über die die "Presse" kurz zuvor (SPÖ-Mann führte Kampagne nach Silbersteins Ausscheiden weiter) berichtet hatte, war ein SPÖ-Mitarbeiter suspendiert worden. Von derartigen schmutzigen Wahlkampf-Methoden distanzierten sich sowohl Strolz als auch Moser klar.

Wieder einmal erwies sich allerdings auch das enge formale Korsett, dass sich der ORF für die TV-Duelle angelegt hat, als hinderlich. Als Strolz auf das Thema Ehe für alle zu sprechen kommen wollte, gefiel das ORF-Moderator Tarek Leiter gar nicht. Das Thema sei redaktionell nicht vorgesehen, das sei vor der Sendung auch erklärt worden. Stattdessen wurde über Katalonien diskutiert. Stellt sich die Frage, welches Thema den Wählern näher steht?

Alles in allem präsentierte sich Strolz als angriffslustiger und gewohnt pointenverliebt - Moser blieb stets seriös, neigte aber dazu, zu weit auszuholen. Wenig Überraschungen also in diesem sechsten ORF-Wahlduell.

Die "Presse" tickert alle Konfrontationen des ORF live:

>> Kurz vs. Lunacek

>> Strache vs. Griss

>> Kern vs. Lunacek

>> Kern vs. Strolz

>> Hofer vs. Lunacek

Freies HTML (6496e8f0)