Österreich

Biopionier Lampert: „Wir haben einen politischen Durchhänger“

Lampert sieht kleine Höfe nicht in Gefahr.
Lampert sieht kleine Höfe nicht in Gefahr.(c) APA/NEUMAYR/MMV

Biopionier Werner Lampert ist sich sicher: Wir werden dem kleinen Bergbauern unser Essen verdanken, wenn die großen Betriebe kollabiert sind. Er rechnet mit der Agrarpolitik in Wien und Brüssel ab.

Die Presse: Der Trend spricht gegen die Kleinen. Ein Drittel der Bauern ist seit dem EU-Beitritt verschwunden, die Flächen pro Hof werden größer. Wird der Bergbauer zur Utopie?
Werner Lampert:
Nein, es ist für Bauern im Alpenraum finanziell interessant. Es gibt eine Tradition, wo auch die Jungen leben wollen, die Menschen wollen das fortführen.