Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Empfehlungen für die Viennale, Schlaraffenland für Cinephile

(c) Sammlung Österreichisches Filmmuseum
  • Drucken
  • Kommentieren

Die 55. Viennale verbeugt sich vor ihrem jüngst verstorbenen Direktor Hans Hurch: Das Programm steht in seinem Geiste. Stargast Christoph Waltz kommt nach Wien. Ein Überblick und Empfehlungen.

Was tun, wenn der Leiter eines namhaften Filmfestivals überraschend verstirbt – mitten in den Vorbereitungen für die nächste, mit Riesenschritten nahende Ausgabe? Und wenn der Ruf dieses Festivals unverbrüchlich an die Persönlichkeit und den Geschmack dieses Leiters gekoppelt ist? Diesen schwierigen Fragen musste sich das Team der Viennale stellen, als Hans Hurch im Juli dieses Jahres mit nur 64 einem Herzinfarkt zum Opfer fiel. Zwanzig Editionen lang hatte er dem Wiener Filmevent seinen unverkennbaren Stempel aufgedrückt und es zu dem gemacht, was es heute ist: Ein cinephiles Schlaraffenland, das Kinokenner aus aller Welt anlockt – und dessen Programm bei allem Eklektizismus eine Profilschärfe aufweist, von der viele vergleichbare Veranstaltungen nur träumen können.