Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

CreativeClass Wien: Eigensinnig und Atelier Obstiné

Zum fünfjährigen Bestehen des Design-Shops Eigensinnig lancieren die beiden Inhaber Stefanie Hofer und Toni Wolrich ihr eigenes Label Atelier Obstiné.

Vor fünf Jahren gründeten Stefanie Hofer und Toni Woldrich den Design-Store Eigensinnig. Originelles für Individualisten und hohe Qualität stehen dabei im Mittelpunkt. Zum Jubiläum gibt es jetzt auch noch eine eigene Modelinie namens Atelier Obstiné, die ab 2018 regelmäßig im Zuge der Pariser Fashion Week präsentiert werden soll. Mit dem "Presse Schaufenster" blickt Woldrich in die Vergangenheit und Zukunft.

Was ist die Philosophie von eigensinnig?

Bei der Kuration der Kollektionen steht Perfektion, Originalität und Seltenheit immer im Fokus. Im Eigensinnig steht nicht primär der Name des Designers im Vordergrund, sondern vielmehr sein besonderes und außergewöhnliches Handwerk, das die Besonderheit der Produkte spürbar macht. In der Boutique geht es niemals darum was Trend ist, sondern stets um individuelle, stilsichere Charaktere.

Stefanie Hofer und Toni Woldrich.(c) Leonardo Ramirez Castillo

Wie fällt das Fazit nach fünf Jahren aus?

Wir waren für viele zu jung. Neu in der Branche. Mieteten eine Boutique am damals noch verschlafenen, idyllischen Sankt-Ulrichs-Platz, der jedem Shopper zu weit entfernt schien. Und im Angebot Fashion Labels, die selbst Insidern kein Begriff waren, qualitativ jedoch Luxus-Preise forderten. Nach fünf Jahren haben wir eine angesehene Adresse geschaffen, die Künstler, Architekten, Galeristen, Schriftsteller, Selbstständige und Manager aus aller Welt gezielt besuchen. Wir haben nicht einfach einen Mode Shop aufgebaut, sondern eine Marke geschaffen.

So sieht die Kollektion von Atelier Obstiné aus.(c) Robert Niederl

Warum schaffen Sie mit Atelier Obstiné jetzt eine eigene Kollektion?

Die Erfahrung als Einkäufer und Inhaber einer Boutique lässt uns perfekt auf Wünsche unserer Kunden eingehen. Bei unseren Kollektionen legen wir neben den Standardgrößen auch ein besonderes Augenmerk auf Übergrößen für Damen sowie Herren. Wir möchten mit unserem Label - entgegen vieler Designer - interessante und außergewöhnliche Kleidung für alle Körpertypen schaffen; wir sind der überzeugten Meinung, dass Designerkleidung nicht nur den ‚Modelgrößen‘ vorbehalten sein muss.
Neben den saisonalen Kollektionen, bieten wir unseren Kunden auch Maß- und Einzelanfertigungen nach individueller Vorstellung an. Weiters werden individuelle Anpassungen und Abänderungen direkt im hauseigenen Atelier kostenlos und unkompliziert durchgeführt.

Wo und wie wird die Kollektion produziert?

Die Herstellung der Kollektionen erfolgt ausschließlich und zur Gänze in der Steiermark in einem Jahrzehnte alten Traditionsbetrieb. Atelier Obstiné ging aus der Idee hervor, einerseits besondere Unikate durch Handwerkskunst „Handcrafted in Austria“ zu schaffen, anstatt industrielle Massenprodukte zu kreieren.

 

 

 

 

 

(Red.)