Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Literatur

Von Möwen und dem Lauf der Zeit

Mit Kameraauge: Patricia Brooks' als Krimi getarnter Roman zwischen Chaos- und Spieltheorie.

Der Möwe als Krafttier und Hoffnungsbringer weist man eine schicksalhafte Wirkung zu. Der in Wien geborenen Autorin Patricia Brooks dient sie als Galionsfigur für ein Buch, in dem mächtige Schicksalverknüpfungen eine bedeutende Rolle spielen.

Bald wird sich zu einem großen Ganzen formen lassen, was sich erst in einem markanten Detail ausdrückt, als im Zuge von Bauarbeiten rund 30 Kilometer von Triest entfernt Teile eines Skeletts aus der Erde geborgen werden. Und erst mag es auch bloß dem Zufall zugeschrieben bleiben, dass der Fund dieser bald als menschlich identifizierten Knochen ausgerechnet auf jemanden zurückgeht, der als ehemaliger Kriegsflüchtling selbst Teile einer schwer zu bewältigenden Vergangenheit in den Untiefen seiner Seele verborgen hält.