Schnellauswahl

Türkei: Pauluskirche vor Wiedereröffnung

Wien/Istanbul (ag./red.). Jahrhundertelang war sie eine Kirche, seit 1943 eine Lagerhalle der Armee, seit kurzem ein Museum. Nun könnte die Pauluskirche im südtürkischen Tarsus erneut als Gotteshaus in Betrieb genommen werden. Dies signalisierte die türkische Religionsbehörde (Diyanet). Die Wiedereröffnung der Kirche sei ein Beitrag zur Religionsfreiheit, sagte ein Sprecher am Mittwoch in Ankara.

Das Gotteshaus aus dem zwölften Jahrhundert war bis zum Sommer 2009 während des Paulusjahres – zur Erinnerung an den 2000. Geburtstag des aus Tarsus stammenden Apostels – für ein Jahr für Gebete geöffnet gewesen.

Der Kölner Kardinal Joachim Meisner hatte der Türkei eine „unwürdige Behandlung“ der Christen vorgeworfen, nachdem die vorübergehend gelockerte Praxis für Gottesdienste in Tarsus wieder aufgehoben worden war. Die Versprechungen von türkischer Seite seien nicht eingehalten worden, so Meisner.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 07.01.2010)