Schnellauswahl

Die Bestseller in Kalenderwoche 44

(c) Die Presse (Clemens Fabry)
  • Drucken
  • Kommentieren

Die meistverkauften Bücher der Woche.

Belletristik

1. Daniel Kehlmann: Tyll (Rowohlt)
2. Robert Menasse: Die Hauptstadt (Suhrkamp)
3. Dan Brown: Origin (Lübbe)
4. Sebastian Fitzek: Flugangst 7A (Droemer)
5. Paulo Coelho: Der Weg des Bogens (Diogenes)
6. Michael Niavarani: Ein Trottel kommt selten allein (Amalthea)
7. Ken Follett: Das Fundament der Ewigkeit (Lübbe)
8. Veit Heinichen: Scherbengericht (Piper)
9. Lucinda Riley: Die Perlenschwester (Goldmann)
10. Jo Nesbø: Durst (Ullstein)

Sachbuch

1. Konrad Paul Liessmann: Bildung als Provokation (Zsolnay)
2. Martina und Karl Hohenlohe: Gault & Millau Österreich 2018 (KMH Media)
3. Adele Neuhauser: Ich war mein größter Feind (Brandstätter)
4. Paul Chaim Eisenberg: Auf das Leben! (Brandstätter)
5. Haemin Sunim: Die schönen Dinge siehst du nur, wenn du langsam gehst (Scorpio)
6. Michael Lehofer: Mit mir sein - Selbstliebe als Basis für Begegnung und
Beziehung (Braumüller)
7. Rainer Nowak, Thomas Prior, Christian Ultsch: Flucht - Wie der Staat
die Kontrolle verlor (Molden)
8. Jamie Oliver: Jamies 5-Zutaten-Küche (Dorling Kindersley)
9. Guinness World Records 2018 (Hoffmann und Campe)
10. Gerhard Haderer: Haderer Jahrbuch Nr. 10 (Scherz & Schund Fabrik)

Quelle: Morawa

 

(Red.)