Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Innenpolitik

Elisabeth Köstinger, Präsidentin auf Abruf – oder auch nicht

Elisabeth Köstinger
APA/HELMUT FOHRINGER
  • Drucken

Die neue Nationalratspräsidentin ist wohl nur eine Übergangslösung. Köstingers Posten in der ÖVP-Zentrale wird nachbesetzt - wahrscheinlich mit einer Frau.

Karlheinz Kopf hat die Nachricht, dass er nicht Erster Präsident des Nationalrats wird, recht gelassen aufgenommen. Jedenfalls nach außen hin. Am Montagabend gab es ein Gespräch zwischen dem 60-Jährigen, der zwischen 2008 und 2013 Klubobmann der ÖVP und danach Zweiter Nationalratspräsident war, und Sebastian Kurz. Kopf wird sich wieder auf die Abgeordnetenbank zurückziehen, auf jenes Direktmandat, das er in seinem Vorarlberger Wahlkreis geholt hat.

Kurz hat sich für Elisabeth Köstinger als Nationalratspräsidentin entschieden. Vorläufig jedenfalls. Denn ob die 38-Jährige über die Koalitionsverhandlungen mit der FPÖ hinaus in diesem Amt bleibt, ist offen.