Schnellauswahl

Salzburg schießt Sturm ab

Salzburg jubelt
Salzburg jubelt(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Felix Roittner)
  • Drucken

Der Meister spielte fast eine Stunde in Überzahl und übernahm mit einem souveränen 5:0-Sieg die Tabellenführung.

Das Duell um die Tabellenführung in der heimischen Bundesliga war eine klare Angelegenheit: Meister Salzburg besiegte Sturm Graz mit 5:0 und setzte sich erstmals in dieser Saison an die Spitze. Bereits nach acht Minuten ging der Titelverteidiger in Führung. Nach einem Freistoß von Berisha setzte sich Gulbrandsen im Kopfballduell mit Schulz durch und köpfelte ein - Schiedsrichter Grobelnik störte sich nicht am rustikalen Einsatz des Norwegers.

Salzburg kontrollierte fortan das Spiel, wieder standen Gulbrandsen und Schulz im Blickpunkt. Der Sturm-Kapitän sah für seine Notbremse im Strafraum Rot und Berisha verwandelte den Elfmeter souverän zum 2:0 (36.). In Überzahl sorgte die Mannschaft von Marco Rose noch vor der Pause für die Entscheidung. Nach einem Einwurf spielte Wolf den Querpass auf Dabbur, Maresic spitzelte den Ball beim Rettungsversuch im Duell mit Dabbur ins eigene Tor (45.).

Sturm versuchte in der zweiten Halbzeit vornehmlich kompakt zu verteidigen und fand offensiv nicht statt. Salzburg verwaltete die klare Führung und nahm das Tempo heraus, erst mit den Einwechslungen von Hwang und Minamino kam wieder etwas Schwung in die Partie. Eine Kombination der beiden Asiaten führte dann auch zum vierten Treffer, ein Schussversuch von Minamino prallte ab und landete bei Dabbur, der zum 4:0 einschoss (84.). Wenig später brachte die Sturm-Abwehr den Ball nicht aus dem Strafraum und der Israeli stellte mit seinem elften Saisontreffer den 5:0-Endstand her (89.).

„Wir waren komplett da über 90 Minuten und haben verdient gewonnen“, sagte Salzburg-Trainer Marco Rose und freute sich über die Tabellenführung. „Da wollten wir hin. Wir freuen uns, aber bleiben demütig und arbeiten weiter.“

(swi)