Schnellauswahl

Badende Frau mit Vergewaltigung bedroht: Verdächtige ausgeforscht

Einen Tag nach Veröffentlichung der Fahndungsfotos sind die vier Männer, die eine Frau mit Vergewaltigung bedroht hatten, weil sie oben ohne badete, ausgeforscht worden.

Jene Männer, die am 15. Juni an einem See in Kaltenleutgeben (Bezirk Mödling) eine oben ohne badende Frau umringt und mit Vergewaltigung bedroht haben sollen, wenn sie nicht ein T-Shirt anziehe, sind nach Polizeiangaben vom Dienstag ausgeforscht worden. Erst am Vortag waren Fotos der Verdächtigen veröffentlicht worden.

Erich Habitzl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt, bestätigte auf Anfrage, dass die Identitäten und Adressen von vier Männern bekannt seien. Die Beschuldigten würden einvernommen. Festnahmen seien vorerst nicht erfolgt. Ausgeforscht worden seien jene Männer, deren Fotos veröffentlicht worden waren, so Habitzl.

Verdacht der schweren Nötigung

Die Polizei hatte am Montag mitgeteilt, das Quartett stehe unter dem Verdacht der schweren Nötigung, es soll gemeinsam mit anderen Männern agiert haben. Ein Täter wollte laut einer Aussendung zudem den Begleiter der Frau durch einen Fußtritt eine Böschung hinunterstoßen. Ermittelt wird seitens des Landesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung.

(APA)