Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Klassik

Streaming-Tipps: Dramen im Konzert, Filigranes in der Oper

Das Duo Argerich/ Barenboim mit Liszt live in Wien.fidelio
  • Drucken

Zu Hause bleiben und trotzdem bei luxuriösen Aufführungen von der Wiener Staatsoper bis zum goldenen Musikvereinsaal in HD-Qualität live dabei sein: fünf aktuelle Empfehlungen für den Klassik-Genuss im Wohnzimmer.

Liszts Konzerte mit Argerich und Bronfman

Live aus dem Wiener Musikverein
Auf: www.myfidelio.at

Die „Fidelio“-Plattform genießt Hausrecht im Wiener Musikverein und kann von dort exklusiv auch live übertragen. Heute, Sonntag, können Abonnenten live dabei sein, wenn Martha Argerich nach langer Zeit wieder einmal als Solistin in einem philharmonischen Abonnementkonzert erscheint. Für diesen raren Anlass hat die argentinische Pianistin das Es-Dur-Konzert von Franz Liszt gewählt, eines ihrer „Schlachtrösser“ seit Jugendtagen. Die Begleitung liegt diesmal in den Händen von Daniel Barenboim, den die Künstlerin als Landsmann schon zu Beginn ihrer Karrieren kennengelernt hat. Barenboim dirigiert darauf Gustav Mahlers hoch komplexe, rätselhafte Siebente Symphonie.

„Fidelio“-Abonnenten können im Anschluss an die Übertragung Vergleiche anstellen, denn im Archiv der Plattform findet sich ein weiterer Mitschnitt aus dem Musikverein: Vor zwei Jahren war Yefim Bronfman der Solist in der Aufführung des zweiten Liszt-Klavierkonzerts in A-Dur, das nie zur Welt der Martha Argerich gehört hat, aber ein über weite Strecken lyrischer angehauchtes Gegenstück zum martialischen Es-Dur-Werk bildet.

Mehr erfahren