Schnellauswahl

Warum Österreich zu wenig Ärzte hat

Ärztemangel in Österreich
Ärztemangel in ÖsterreichAPA/HELMUT FOHRINGER

Das österreichische Gesundheitssystem ist im EU-Vergleich teuer und fragmentiert – das ist auch eine Folge von zu vielen Ärzten. Aber leiden die Spitäler nicht unter einem Ärztemangel?

Wien. Auf 1000 Menschen kommen hierzulande fünf Ärzte. Damit befindet sich Österreich im absoluten Spitzenfeld Europas, denn der EU-Durchschnitt liegt bei 3,6 Ärzten pro 1000 Einwohner. Gleichzeitig beklagt die Ärztekammer seit Jahren einen dramatischen, sich verschärfenden Ärztemangel. Was stimmt denn nun? Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu.