Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Dossier

Wie man glücklich wird, auch bei der Arbeit

Erwin Wodicka - BilderBox.com
  • Drucken

Unternehmen wollen glückliche Mitarbeiter. Und bekommen dabei jetzt Nachhilfe.

Wie macht man Mitarbeiter glücklich? Mit Geld? Klar – aber das reicht natürlich nicht. Womit wir bei der zentralen Frage wären: Was macht eigentlich ein glückliches Arbeitsumfeld aus? Die Niederländerin Gea Peper hat da schon recht konkrete Vorstellungen: „Wichtig sind die Relevanz einer beruflichen Tätigkeit, Anerkennung und Spaß.“ Und, sagt Peper: Am Glücksfaktor beim Job kann gearbeitet werden. In jeder Branche.

Gea Peper leitet in ihrer Heimat das „Happiness Bureau“. „Das ist ein ernst zu nehmender Wirtschaftszweig“, sagt sie. Klar: Glückliche Mitarbeiter erhöhen die Produktivität, sind lösungsorientierter, sind motivierter und sorgen also auch für höhere Kundenzufriedenheit. Über mangelnde Nachfrage nach Ezzes kann sich Peper also nicht beklagen.