Demonstration gegen Jerusalem-Entscheidung in Wien

Bis zu 700 Demonstranten versammelten sich zu einer Kundgebung vor der US-Botschaft in Wien.

Auch in Wien hat es am Freitagnachmittag Proteste gegen die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, Jerusalem als Israels Hauptstadt anzuerkennen, gegeben. Laut Polizei versammelten sich um 14 Uhr rund 400 Personen vor der US-Botschaft in Wien-Alsergrund. Anschließend zogen die Demonstranten von der Polizei begleitet in Richtung Währinger Straße.

Bis auf eine Personenfeststellung, sei die unter dem Namen "Kundgebung Jerusalem Hauptstadt Palästinas" angemeldete Veranstaltung friedlich verlaufen, sagte ein Polizeisprecher zur Austria Presse Agentur. Zum Schluss der Veranstaltung, die gegen 16.30 Uhr zu Ende ging, seien etwa 700 Personen anwesend gewesen.