Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Österreich

Amazon gegen Alibaba: Die Vermessung der verkäuflichen Welt

Ein Alibaba-Mitarbeiter.
Ein Alibaba-Mitarbeiter.(c) Reuters (Aly Song)
  • Drucken

Während Amazon den Handel in Atem hält, hat ihn ein Englischlehrer aus China bei Geschäftsvolumen und Gewinn längst überholt. Jetzt will Jack Ma seinen Alibaba-Konzern globalisieren. Aber fordert er Jeff Bezos wirklich in dessen westlicher Komfortzone heraus?

Sechs Wochen bis Weihnachten: Der chinesische Internetriese Alibaba setzt am selbst erfundenen Singles Day 22 Milliarden Euro um. Vier Wochen bis Weihnachten: Jeff Bezos kann die Erfindung des Cyber Monday zwar nicht für sich beanspruchen, freut sich aber, dass die Amazon-Kunden an den gehypten Verkaufstagen rund um Thanksgiving brav „Hunderte Millionen Produkte“ kaufen.

Weihnachten: Österreichs Händler dürfen sich zum Fest auf einen Zusatzumsatz von zwei Milliarden Euro freuen. Oder von nur 1,7 Milliarden. Oder 1,3 Milliarden. Ganz einig sind sich die Ökonomen nicht – nicht zuletzt, weil ein vager Großteil des Onlinegeschäfts an Händler jenseits der Grenze fließt. Der vorweihnachtliche Vergleich zeigt, wo die Musik spielt. Die Klänge kommen nicht aus Österreich. Sie kommen generell nicht aus Europa.