Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
premium

„Der einzige wahrhaft heilige Ort der Juden“

Weltgeschichte auf kleiner Fläche: die Altstadt von Jerusalem mit Felsendom.
Weltgeschichte auf kleiner Fläche: die Altstadt von Jerusalem mit Felsendom.REUTERS
  • Drucken

Jerusalem ist Juden, Christen und Muslimen heilig, wird von Israelis und Palästinensern als Hauptstadt beansprucht. Alles ist hier umkämpft und umstritten. Nun erkennen die USA Jerusalem als Hauptstadt Israels an, eine Eskalation droht.

Die Geschichte bringt merkwürdige Komparative hervor, etwa den, ob die Stadt Jerusalem den Juden, den Christen oder den Muslimen „heiliger“ ist. Und zugleich versteht sie es, den dahintersteckenden machtpolitischen Anspruch zu verschleiern. Denn hinter den sublimen Strategien des religiösen Narrativs steckt immer auch eine Geschichte der Besitzansprüche. Man kämpft um Heiliges, aber auch ganz profan um den Besitz des Landes. Man richtet den Blick empor ins himmlische Jerusalem, behält aber zugleich die Füße fest auf dem Boden.