Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

"Hard-Boiled": Krimi-Autor Robert B. Parker gestorben

Robert Parker
(c) AP (Chitose Suzuki)
  • Drucken

US-Krimi-Autor Robert B. Parker, Erfinder der Detektiv-Figur Spenser, ist tot. Er brach 77-jährig an seinem Schreibtisch tot zusammen. 1973 erhielt er den Preis für den besten Kriminalroman des Jahres.

Der amerikanische Bestseller-Autor und Krimi-Spezialist Robert B. Parker ist tot. Er starb am Montag in seinem Haus im US-Staat Massachusetts. Der 77-jährige Schriftsteller sei an seinem Schreibtisch tot zusammengebrochen, berichtete die Zeitung "Boston Herald" am Dienstag unter Berufung auf Parkers Verleger. Die Todesursache wurde zunächst nicht bekannt.

Über seinen Buchhelden, Privatdetektiv Spenser, schrieb Parker fast 40 Krimi-Romane. Die Detektiv-Serie wurde in den 1980er Jahren auch fürs Fernsehen verfilmt. Spenser steht in der literarischen Tradition der „Hard-boiled“-Detektive. Parkers großes Vorbild war der Krimi-Autor Raymond Chandler, der den Privatdetektiv Philip Marlowe geschaffen hatte.

"Edgar"-Preisträger

Parker wurde 1932 geboren. Er studierte amerikanische Literatur und promovierte über die "Schwarze Serie" in der amerikanischen Kriminalliteratur. Seine erste "Spenser"-Folge kam 1973 auf den Markt. Drei Jahre später erhielt er von der Vereinigung amerikanischer Krimi-Autoren den "Edgar Allen Poe Award" für den besten Kriminalroman des Jahres.