Schnellauswahl

Negative Prognose für iPhone X bringt Apple-Aktie unter Druck

A customer tests the features of the newly launched iPhone X at VIVA telecommunication store in Manama
Absatz des neuen iPhone soll schwächeln.REUTERS

Laut Medien in Asien soll der Absatz im ersten Quartal 2018 deutlich verfehlt werden. Auch der Aktienkurs des steirischen Chip- und Sensorherstellers ams brach daraufhin um 9,5 Prozent ein.

Medienberichte über einen schwachen iPhone-X-Absatz drückten am Mittwoch die Aktienkurse von Apple-Zulieferern. Anleger warfen die Aktien einiger europäischer Apple-Zulieferer aus ihren Depots. Einem Bericht einer taiwanischen Zeitung zufolge wird Apple im ersten Quartal 2018 statt der ursprünglich angepeilten 50 wohl nur 30 Millionen Stück seines Flaggschiffs iPhone X absetzen.

Dialog Semiconductor fielen im TecDAX um rund vier Prozent. Der in der Schweiz gelistete steirische Chip- und Sensorhersteller ams brach sogar um 9,5 Prozent ein. Allerdings haben sie seit Jahresbeginn auch über 200 Prozent gewonnen.

 

 

(APA)

Mehr erfahren

Piano Position 1