Nobody's Darling

Bissig, unerbittlich und direkt: So fallen Laurie Pennys Botschaften in der „Bitch Doktrin“ aus. Für sie ist eine toxische Männlichkeit wieder im Vormarsch, die mit Donald J. Trump ein Gesicht bekommen hat. Der Feminismus ist tot. Es lebe der Feminismus!

Totgesagte leben länger. Wer glaubt, der Feminismus hat seine besten Zeiten schon hinter sich, hat noch keine Bekanntschaft mit Laurie Penny gemacht. Die junge Journalistin und Kolumnistin sorgt als Vertreterin eines frischen Feminismus seit geraumer Zeit dafür, dass sich sogar die hippsten It-Girls von Los Angeles bis London wieder gern als „Feministinnen“ bezeichnen.