Einkaufstipps

Gutes Mehl

Mehl
Mehl(c) imago/imagebroker

Nicht nur für den Strudelteig ist das richtige Mehl entscheidend. Auch sonst kann eine Abweichung vom Universalmehl aus dem Supermarkt nicht schaden.

1. Leikermoser Mühle, Kolming 4, 5222 Munderfing, ✆ 07744/6235, Do 8–12 Uhr, Fr 8–17 Uhr, Sa 8–12 Uhr, Onlineshop: www.leikermoser.co.at

In dem oberösterreichischen Familienbetrieb wird konventionelles und Biogetreide zu Mehl vermahlen. Neben einem Mühlenladen, in dem unterschiedliche Mehle verkauft werden (von Weizenmehl in verschiedenen Typen über Bio-Dinkelvollkornmehl bis hin zu Schwarzroggen- oder Edelkastanienmehl) werden auch Führungen durch die Mühle angeboten.


2. Allram, 3595 Dietmannsdorf 12, www.allramdaham.at, ✆ 0664/146 11 66, Onlinebestellungen oder u. a. auf dem Vorgartenmarkt (bei Biohof Adamah)

Martin Allram führt im Waldviertel den Demeterbetrieb Allram Daham und produziert Urgetreide (u. a. Emmer, Einkorn oder Waldstaude), Teigwaren, Saatgut, Brot und Mehle. Verkauft werden die biodynamischen Produkte ab Hof, aber auch über Vertriebspartner, wie den Biohof Adamah auf dem Vorgartenmarkt, den Regionalmarkt von Slow Food in Horn oder bei Anna Putz auf dem Meidlinger Markt.


3. Rosenfellner Mühle, An der Bahn 9, 3352 St. Peter/Au, ✆ 07477/42343, Mühlenladen: Mo bis Fr 9–18 Uhr, Sa 9–12 Uhr, Onlineshop: www.rosenfellner.at

Monika Rosenfellner betreibt den Familienbetrieb in dritter Generation und ist mit ihren unterschiedlichen Biomehlen in Naturkostläden gut vertreten. Hier gibt es steinvermahlene Mehle und unzählige Backmischungen (Mostviertler Bauernbrot, Ciabatta-Weißbrot, Pizza, Dinkelgugelhupf, . . .).