Schnellauswahl

Uber bietet in Österreich erstmals Helikopterflüge an

Uber

In Kitzbühel bietet Uber am Wochenende des Hahnenkammrennens Helikopterflüge an. Neu ist die Idee nicht.

Die Taxi-Alternative Uber rührt beim Hahnenkammrennen in Kitzbühel die Werbetrommel. Zum einen wird von 19. bis 21. Jänner 2018 über die App ein Pop-Up Service in Kitzbühel verfügbar sein, alle Fahrzeuge werden mit Skiträgern ausgestattet. Außerdem bietet Uber in Kooperation mit Mastercard Helikopterflüge an, die ebenfalls über die App gebucht werden können: UberHeli verkehrt zwischen 8 und 16 Uhr - und nur bei gutem Wetter - zwischen München bzw. Sazburg und St. Johann in Tirol. Fünf Fluggäste haben in einem Helikopter Platz.

Die Strecke Salzburg - St. Johann in Tirol kostet 2115 Euro. Ist der Helikopter voll besetzt, sind das für einen 20-minütigen Flug 423 Euro pro Person. Wer in einer Stunde ab/nach München fliegt, zahlt 3100 Euro pro Flug. Wer den Flug stornieren will, hat nach der Buchung nur zwei Minuten Bedenkzeit. Danach werden die vollen Kosten verrechnet.

Nicht das erste Großevent mit Uber-Helikopter

Neu ist die Idee nicht, bei größeren Events hat Uber schon in der Vergangenheit Helikopterflüge angeboten, etwa beim Filmfestival von Cannes oder beim World Economic Forum WEF in Davos im Jahr 2016. Erfolgreich war der Fahrdienst damit nicht immer. So berichtete etwa Schweizer Medien, dass beim WEF schlussendlich kein einziger Passagier per Helikopter befördert wurde. Die Konkurrenz kritisierte die Aktion als reinen PR-Gag. Uber beteuerte, das Angebot sei ernst gemeint gewesen, der Gewinn freilich nicht im Zentrum gestanden.

(Red.)