Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Wo in der EU am meisten Müll verursacht wird

Muellwagen auf einer Muellhalde
www.BilderBox.com
  • Drucken

Österreichs Haushalt verursachten laut einer EU-Statistik 564 Kilogramm Müll pro Jahr - allerdings ist der Recycling-Anteil der zweithöchste in der EU.

Der Hausmüll hat in der EU im Jahr 2016 pro Person im Durchschnitt 480 Kilogramm betragen. Laut Eurostat-Daten vom Dienstag lag dabei Rumänien mit 261 Kilogramm am niedrigsten, Dänemark verursachte mit 777 Kilogramm pro Kopf den meisten Abfall. Österreich lag mit 564 Kilogramm auf Rang sieben unter den 28 EU-Staaten. Die drei Mitgliedsstaaten mit dem wenigsten Hausmüll sind Tschechien (339), Polen (307) und Rumänien (261).

Bei der Wiederverwertung von Siedlungsabfall lag Deutschland mit einem Anteil von 66 Prozent voran. An zweiter Stelle rangierte Österreich mit 59 Prozent Recycling. Dann kommen Belgien (54 Prozent), die Niederlande (53 Prozent) und Italien (51 Prozent).

Land 1995 2005 2016
Dänemark 521 736 777
Malta 387 623 647
Zypern 595 688 640
Deutschland 623 565 626
Luxemburg 587 672 624
Irland 512 731 587
Österreich 437 575 564
Niederlande 539 599 520
Finnland 413 478 504
Griechenland 303 442 497

(APA)