Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Vergessene Herdplatte führte zu Wohnhausbrand in Altheim

In Oberösterreich kam es am Samstag zu zwei Feuerwehreinsätzen.

Eine nicht ausgeschaltete Herdplatte hat am Samstagvormittag in Altheim im Bezirk Braunau zum Brand eines Wohnhauses geführt. Die 56-jährige Hausbewohnerin erlitt dabei eine leichte Rauchgasvergiftung, teilte die Polizei mit. Weil sich die Flammen in dem Haus rasch ausgebreitet hatten, musste die Feuerwehr die hölzerne Dachkonstruktion zur Brandbekämpfung öffnen.

In dem eng verbauten Gebiet wurden durch das Feuer unmittelbar angrenzende Gebäude in Mitleidenschaft gezogen. Die Gesamtschadenssumme steht noch nicht fest.

Am frühen Nachmittag wurde in Laakirchen im Bezirk Gmunden die Feuerwehr gerufen. Im Wirtschaftstrakt eines Bauernhofs hatte sich ein Hackschnitzellager entzündet. Der Brand wurde vom Hofbesitzer bemerkt. Die Feuerwehren von Laakirchen, Diethamming, Rahstorf und Oberweis konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen auf den Dachstuhl des Lagers und den Wohnbereich verhindern. Verletzt wurde niemand. Die genaue Brandursache steht noch nicht fest.

(APA)