Schnellauswahl

Weniger Schulskikurse, mehr Zukunftssorgen

(c) Die Presse (Clemens Fabry)
  • Drucken
  • Kommentieren

Es gibt weniger Schulskikurse, Urlaubern ist auch im Winter die Badehose näher als der Ski. Der langfristige Trend spricht gegen den Wintertourismus.

Wien. Zumindest für die Autobahnpolizei herrscht am heutigen Samstag wieder Ausnahmezustand. Nicht nur, dass sich die Wiener und Niederösterreicher auf den Weg in die Skigebiete machen, auch immer mehr Polen und Tschechen lieben den österreichischen Schnee. Die Zahl der Winterurlauber aus Tschechien hat sich in den vergangenen zehn Jahren beinahe verdoppelt. Aber der größte Andrang kommt aus Deutschland. Dort beginnen in acht Bundesländern die Winterferien. Und ein zünftiger Stau auf der Fernpassstraße oder Inntalautobahn gehört beinahe schon zum Skiurlaub wie Jägertee und Germknödel.