Schnellauswahl

Mehrkämpferin Dadic holt Jahresweltbestleistung

ATHLETICS-EURO-2016
Ivona Dadic mit JahresweltbestleistungAPA/AFP/FABRICE COFFRINI
  • Drucken

Die Oberösterreicherin erzielte bei den heimischen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften mit 4692 Punkten eine neue Jahresweltbestleistung.

Hallen-Vizeeuropameisterin Ivona Dadic hat eine neue Jahresweltbestleistung im Hallenmehrkampf erzielt. Bei den österreichischen Titelkämpfen kam die gebürtige Oberösterreicherin im Wiener Dusika-Stadion auf 4692 Punkte. An ihre Bestleistung mit 4767 Punkte, die sie bei den Europameisterschaften in Belgrad 2017 erzielt hatte, kam Dadic nicht ganz heran. Bisher hatte die Tschechin Elisa Klucinova die Jahresbestleistung mit 4580 Punkten gehalten.

Dadic war in diesem Bewerb eine Klasse für sich. Gleich in der ersten Disziplin, den 60m Hürden, konnte sie ihre persönliche Bestleistung (PB) von 8,45 Sekunden auf nunmehr 8,39 Sekunden  steigern und 1041 Punkte sammeln. Auch der Hochsprung gelang mit neuer Saisonbestleistung von 1,82m ausgezeichnet, im Kugelstoßen schaffte die Niederösterreicherin mit 14,25m sogar eine neuen PB. Im Weitsprung folgten dann 6,22m, ebenfalls neue SB. Der fünfte und letzte Bewerb, die 800m, wurden von der St.Pöltnerin voll auf Angriff gelaufen. Unterstützt von ihrer Trainingskollegin Karin Strametz (SU Kärcher Leibnitz) kam sie auf 2:13,15min. Strametz wurde mit 4300 Punkten Dritte hinter U20Weltmeisterin Sarah Lagger (TGW Zehnkampf Union). Lagger kam auf 4319 Punkte.

Distelberger siegte bei den Herren

Dadic zeigte sich nach dem Wettkampf höchst zufrieden: „Mit dieser Leistung bin ich gut unterwegs in Richtung Hallen-WM, ich bin in besserer Form als ich dachte. Heute haben alle Bewerbe super geklappt, manchmal will ich noch etwas zu viel, daran muss ich noch arbeiten. “

Den Titel im Siebenkampf der Herren holte sich Dominik Distelberger (UVB Purgstall). Der Favorit setzte sich mit 5.973 Zählern durch, dies ist die zweitbeste Marke seiner Laufbahn.

(red.)