Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Wiener Stadtregierung

SPÖ: Wer kommt, wer geht und wer aufsteigt

Ludwig hat angekündigt, Stadtregierung und Löwelstraße personell umzubauen.
Ludwig hat angekündigt, Stadtregierung und Löwelstraße personell umzubauen.(c) APA/HELMUT FOHRINGER
  • Drucken

Unter Michael Ludwig als Bürgermeister wird das rote Regierungsteam massiv umgebaut. Einige Personalia zeichnen sich bereits ab – auch wenn die Gespräche derzeit noch nicht abgeschlossen sind.

Wien. „Wir warten jetzt einmal“, so hallt derzeit das Flurecho im Rathaus. Und zwar auf den Neuen. Michael Ludwig. Der SPÖ-Chef und designierte Bürgermeister hat angekündigt, Stadtregierung und Löwelstraße personell umzubauen, und führt jetzt Gespräche. Mit allen hat er freilich nicht geredet – das ist unter anderem praktischen Gründen geschuldet: leeren Büros. Auch Politiker machen Semesterferien. Danach könnten aber erste Weichen gestellt werden. „Die Presse“ hat sich angesehen, welche Änderungen sich abzeichnen.

Wer kommt

Pamela Rendi-Wagner. Die 46-Jährige war die Entdeckung im roten Nationalratswahlkampf: Modern, eloquent und charismatisch wurde sie von Christian Kern in die erste Reihe des SPÖ-Wahlkampfs gestellt. Dem Vernehmen nach soll sie neue Gesundheitsstadträtin werden – als Signal an den linken innerstädtischen und grün-affinen SP-Flügel. Pamela Rendi-Wagner wäre für die Wien-Wahl 2020 eine Ansage an enttäuschte Grünwählerinnen und an urban-liberale, linke Menschen innerhalb des Gürtels, die den künftigen Weg der Wiener SPÖ von weit links in Richtung Realokurs skeptisch beobachten (z. B. Wartefrist bei Mindestsicherung). Mit Rendi-Wagner wäre diese Flanke abgedichtet. Sie soll eine der wenigen sein, die an dem (undankbaren) Job interessiert wäre.