Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Außenpolitik

Pikante US-Verbindungen? Ruslan, Papa und das Call-Girl

Alexej Nawalny Ende Jänner in Moskau.(c) APA/AFP/ALEXANDRA DALSBAEK (ALEXANDRA DALSBAEK)
  • Drucken

Russlands Oppositionsaktivist Alexej Nawalny deckt eine mutmaßliche Bestechungsaffäre zwischen dem Vizepremier Prichodko und dem Oligarchen Deripaska auf. Womöglich mit Verbindungen zu Ex-Trump-Manager Manafort.

Anastasia Waschukewitsch ist ein Escort-Girl, hält Aufriss-Trainings ab und hat im Vorjahr ein Buch veröffentlicht: In ihrem „Tagebuch der Verführung eines Milliardärs“ gibt sie unter ihrem Kunstnamen Nastja Rybka Tipps, wie man sich reiche Männer angelt. Im Zentrum ihrer Avancen steht ein reicher Russe namens Ruslan.

Russische Boulevardmedien berichteten wiederholt, dass sich hinter dem Pseudonym Ruslan der Oligarch Oleg Deripaska verberge. Auch Waschukewitsch lässt daran keinen Zweifel: Sie sprach in Talkshows offen über die sexuelle Verbindung und postete auf ihrem Instagram-Profil Fotos von sich mit dem Aluminium-Oligarchen, der mit einem Vermögen von 6,7 Milliarden Dollar auf Platz 23 der Forbes-Liste der reichsten Russen steht. Auf den Fotografien ist das Paar auf Deripaskas Jacht "Elden" in Norwegen im August 2016 zu sehen.