Schnellauswahl

Was ist Arbeit? Wovon reden wir überhaupt?

Wer arbeitet? Wessen Arbeit gilt als Arbeit? Wer bringt das Geld herein? Wer kann arbeitslos werden?
Wer arbeitet? Wessen Arbeit gilt als Arbeit? Wer bringt das Geld herein? Wer kann arbeitslos werden?(c) imago/Westend61 (imago stock&people)
  • Drucken
  • Kommentieren

Erwerbsarbeit. Wissensarbeit. Beziehungsarbeit. Gebärarbeit. Haus-, Subsistenz-, Familien-, Pflegearbeit. Niedriglohn-, Gelegenheits-, Schwarzarbeit. Eine Klärung.

Gibt es überhaupt Menschen, die in unserer heutigen Gesellschaft nicht arbeiten? Gewiss, Schwerbehinderte und Gebrechlichekönnen nicht arbeiten, Krankesind vorübergehend davon befreit. Bei Kindern und Alten sieht es bereits anders aus. Beobachten wir sie doch! Kinder arbeiten eigentlich den ganzen Tag. Sie tun es im Spiel und beim Lernen. Schließen Spiel und Lernen Arbeit aus? Ein Blick auf die Geschichte der Kindheit zeigt deutlich, dass Kinder die längste Zeit arbeitend lernten. Erst seit der Verstaatlichung der Erziehung im 18. und 19. Jahrhundert gönnt ihnen die Gesellschafteine – nach der sozialen Herkunft abgestufte –Zeitspanne, in der das Lernen von der Notwendigkeit des Broterwerbs befreit ist.