Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Windows 7: Microsoft bestreitet Akku-Probleme

Windows 7
(c) Microsoft
  • Drucken

Windows 7 warnt zahlreiche Nutzer, dass ihr Akku kaputt ist und ersetzt gehört obwohl er vollständig geladen ist. Ein Fehler, meinen die Betroffenen. Eine neue Funktion, meint Microsoft.

"Es gibt ein Problem mit Ihrem Akku. Ihr Computer wird sich in Kürze abschalten", diese Meldung bekamen zahlreiche Laptop-Nutzer nach dem Umstieg auf Windows 7 zu lesen, nachdem sie ihren Akku vollständig aufgeladen hatten. Die Online-Foren von Microsoft füllten sich mit Beschwerden und bereits vor einem halben Jahr versprach Microsoft, sich das Problem näher anzusehen. Nun scheint der Software-Gigant eine Antwort gefunden zu haben. Die Warnung sei nur eine neue Funktion von Windows 7.

Dadurch würden Nutzer diesen Hinweis erhalten, der unter einem älteren Windows-System noch nicht aufschien. Die Warnung deute in allen untersuchten Fällen tatsächlich auf einen kaputten Akku hin, meint Windows-Chef Steven Sinofsky in einem Blogeintrag. Die Warnung scheint außerdem nur auf wenigen Rechnern aufgetreten zu sein. 20 Anfragen habe man erhalten und untersucht, schreibt Sinofsky. Die Laptops mit den kaputten Akkus waren alle älter als eineinhalb Jahre.

Noch vor einer Woche war sich Microsoft offenbar nicht so sicher, ob nicht vielleicht doch ein System-Fehler vorlag. "Wir untersuchen das Problem in Zusammenarbeit mit unseren Hardware-Partnern", meinte ein Microsoft-Sprecher auf Anfrage von "Ars Technica".

(sg)