Schnellauswahl
Bundesheer

0,6 Prozent des BIP für Verteidigung

Dem Verteidigungsministerium fehlt das Geld für große Investitionen.Die Presse

Rund 2,2 Milliarden Euro wird das Heeresbudget 2018 betragen - so viel wie vom Verteidigungsressort befürchtet.

Das Bundesheer erhält so viel – oder, richtiger, wenig – Geld, wie im Ressort befürchtet: Rund 2,2 Milliarden Euro wird das Budget 2018 betragen. Das sind weniger als 0,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts.

In absoluten Zahlen ist das zwar ein kleines Plus im Vergleich zum Vorjahr. Aber: Nachdem die (Personal-)Kosten steigen und wichtige Investitionen anstehen, fehlen dem Ressort trotzdem einige Millionen.

Laut Austria Presseagentur sind es allein in diesem Jahr 283 Millionen Euro. 127 Millionen zusätzlich wären im Personalbereich nötig, 85 Millionen Euro für Investitionen und 71 Millionen Euro für den laufenden Betrieb. 24 Millionen Euro davon bräuchte man beispielsweise für die Erhöhung des Solds für die Grundwehrdiener, die Minister Mario Kunasek (FPÖ) gefordert hatte. Allerdings sollen bereits erste Gespräche für eine Sonderfinanzierung für die Truppe stattgefunden haben. (ib)