Integration

Großes Sparen bei der Integration

Maßnahmen zur Integration werden beschnitten.Die Presse

Arbeitsmarkt, Mindestsicherung, Integrationsmaßnahmen: Sie werden allesamt mit Sparmaßnahmen versehen.

„Als Folge der Migrationswelle der vergangenen Jahre ist eine unabdingbare Notwendigkeit, jenen Personen, die ein Bleiberecht in Österreich haben, die entsprechenden Integrationsmaßnahmen zukommen zu lassen“, heißt es im Budgetbericht. Beim Thema Integration soll aber in vielen Bereichen gespart werden – vom Arbeitsmarkt über die Mindestsicherung bis hin zu Integrationsmaßnahmen.

Der Integrationsfonds soll ein Drittel mehr an Budgetmitteln zur Verfügung bekommen, an anderen Stellen wird aber kräftig gekürzt und Kosten abgewälzt. So will man etwa im Bereich „sprachliche Frühförderung“ 39,2 Millionen Euro sparen, es wird von Bundes- in Ländersache umgemünzt. Und dort werden die Mittel halbiert. (ath)