Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
premium

Wachstum und Verkehr: Mit Vollgas in die Sackgasse

Bauvorhaben wie die Errichtung einer Waldviertel-Autobahn bedeuten einen Rückfall in die Regionalpolitik der 1960er-Jahre.
Bauvorhaben wie die Errichtung einer Waldviertel-Autobahn bedeuten einen Rückfall in die Regionalpolitik der 1960er-Jahre.(C) Benedikt Kommenda
  • Drucken
  • Kommentieren

Nichts hat unsere Umwelt so in Mitleidenschaft gezogen wie das Wachstum des Siedlungsraums und damit des Verkehrs. Dennoch scheint die Planungspolitik unbeeindruckt von ihren eigenen Folgen. Wachstum um jeden Preis? Eine Sachverhaltsdarstellung.

An grenzenloses Wachstum auf einem Planeten mit begrenzten Ressourcen glauben nur Verrückte und Ökonomen“, ist der französische Wirtschaftswissenschaftler und Philosoph Serge Latouche überzeugt. Nun ist beispielsweise EU-Kommissar Günther Oettinger weder Ökonom noch nach gängiger Einschätzung schwachsinnig. Trotzdem meinte er 2011, damals noch für Europas Energiepolitik, später dann für die europäische Wirtschaftspolitik zuständig: „Was wir tun müssen, ist, dass wir den Bürgern weiterhin deutlich machen, dass Wohlstand, ökologische Nachhaltigkeit und sozialer Ausgleich ohne Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum überhaupt nicht zu erhalten sind.“