Schnellauswahl

Facebook zeigt Usern in App, ob sie von Datenmissbrauch betroffen sind

(c) Facebook/Screenshot
  • Drucken
  • Kommentieren

Facebook informiert nach und nach seine User via Benachrichtigung im Newsfeed, ob sie vom Cambridge-Analytica-Datenmissbrauch betroffen sind und was sie dagegen tun können.

Der Datenskandal bei Facebook wird Behörden und Nutzer gleichermaßen noch länger beschäftigen. Seit Montag, 9. April, hat Facebook nun begonnen seine Ankündigung umzusetzen und Nutzer direkt über die App zu informieren, ob Cambridge Analytica im Besitz ihrer Daten ist.

Facebook geht davon aus, dass der Großteil der 87 Millionen Nutzer in den USA zu finden ist. In Großbritannien sind aber auch mehr als eine Million User von dem Datenmissbrauch betroffen.

Wie auch bei Software-Updates wird es dauern bis alle Nutzer die Informationen erhalten. Immerhin müssen knapp zwei Milliarden Menschen benachrichtigt werden. Facebook spielt dabei zwei verschiedene Hinweise aus. Sofern man zu jener Gruppe zählt, deren Daten "missbräuchlich verwendet", wird man zu einem Link weitergeleitet, der zeigt, wie man selbst von diesem Missbrauch betroffen ist. Jene, die nur indirekt betroffen sind, bekommen angezeigt, mit welchen Apps und Webseiten sie Facebook-Login nutzen und wie sie sich direkt davon abmelden können.

(Red.)