Außenpolitik

Israels Kampf an drei Fronten

Israelische Soldaten auf den Golanhöhen an der Grenze zu Syrien
Israelische Soldaten auf den Golanhöhen an der Grenze zu SyrienAFP/JALAA MAREY

Mit Luftangriffen versuchen die israelischen Streitkräfte, die Macht der Hisbollah und des Iran in Syrien zurückzustutzen. Doch auch an der Grenze zum Libanon und dem Gazastreifen könnte erneut die Gewalt zunehmen.

Erst hatte die Regierung in Damaskus die USA für das Bombardement verantwortlich gemacht. Dann zeigte sie – wie auch Russland – auf einen anderen Gegner: Es sei Israels Luftwaffe gewesen, die in der Nacht auf Montag die Attacke auf den syrischen Militärflughafen T4 durchgeführt hat. Israelische F-15-Kampffluge sollen mehrere Raketen abgefeuert haben. Israelische Jets flogen in den vergangenen Jahren immer wieder Luftangriffe in Syrien. Hier verläuft eine von drei Fronten, denen sich die israelischen Strategen derzeit gegenüber sehen.