Blog

Lust auf Ausbildung spielerisch wecken

Blog "fach-kräftig", Folge 14. In diesem Blog nähert sich wöchentlich eine Top-Führungskraft dem Thema Fachkräfte aus der Perspektive ihrer Branche und ihres Unternehmens. Diese Woche: Jakob Frey, Schoolgames.

Damit Kinder ihren Weg finden können, brauchen sie so früh wie möglich Informationen über aktuelle und zukünftige Berufe. Zu den klassischen Bewerbungszeiten strömt viel auf sie ein, deshalb kann Jobinformation nie früh genug beginnen.

Jakob Frey, SchoolgamesSchoolgames

Viel zu oft bekommen Jugendliche Berufsinformation erst kurz vor der tatsächlichen Berufsentscheidung. Mangels frühzeitiger Orientierung sind Schüler dabei meist auf Empfehlungen von Freunden, Eltern oder Lehrern angewiesen. Berufseignungstests können hilfreich sein, stellen aber oft nur die Tagesverfassung dar, die Berufsempfehlungen sorgen nicht selten für zusätzliche Verwirrung. Wen wundert es, dass wir in Ausbildung und Studium mit Abbruchsquoten jenseits der 20 Prozent konfrontiert werden?

Stellen wir uns doch einmal vor, Berufsorientierung schon im Kindergarten zu beginnen. Und Kinder würden überall dort, wo sie ein Thema interessiert, einen Hinweis darauf bekommen, dass es Menschen gibt, die damit Geld verdienen. Was wäre möglich, wenn diese Information immer und immer wieder, zuerst im Kindergarten, dann in der Volksschule und schließlich in der Sekundarstufe einfach mit dem Lehrstoff verknüpft vermittelt würde. Dann könnte es gelingen, den Berufsorientierungsprozess in einen intrinsischen zu verwandeln. Der aus jedem einzelnen Kind heraus ganz individuell entsteht, wie ein Samen langsam keimt und sich schließlich zu einer klaren und festen Vorstellung darüber auswächst, wie sich die eigenen Stärken und Interessen am besten für die berufliche Zukunft einsetzen lassen. Und damit ließen sich meiner Meinung nach nicht nur die Dropout-Raten in Ausbildung und Beruf, sondern auch der Fachkräftemangel nachhaltig reduzieren.

Wie das funktionieren kann, zeigen seit vielen Jahren die Schoolgames, die in Kooperation mit renommierten Unternehmen engagierten Lehrern die Möglichkeit geben, mehr Relevanz in ihren Unterricht zu bringen. Indem sie den Lehrstoff mit Anwendungsmöglichkeiten aus dem Berufsleben verknüpfen. Schüler verstehen, wozu sie lernen und erkennen berufliche Perspektiven.

Die begeisterten Reaktionen vieler Lehrer und Schüler aus rund 2.800 Schulen bestätigen uns nun schon seit 14 Jahren, dass Lust auf Ausbildung geweckt werden kann. Dafür werden wir uns auch in Zukunft gerne einsetzen.

 

Der Autor: Jakob Frey ist gemeinsam mit seiner Frau Sonja Gründer der Schoolgames.

 

Robert Frasch
Dieser Blog entsteht gemeinsam mit Robert Frasch, Österreichs Experten für duale Ausbildung. Der Gründer des Ausbildernetzwerks lehrlingspower.at und Herausgeber des Fachportals ausbilden.co.at sorgt mit vielen Projekten für die Steigerung der Qualität in der Ausbildung. Als Key Note Speaker gibt er der Lehre national und international eine professionelle Stimme und macht deren Herausforderungen und Leistungen sichtbar. Mehr über Robert Frasch finden Sie im Internet unter www.robertfrasch.com